Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Übersicht über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen 

1.  Geltungsbereich


2.  Vertragspartner


3.  Angebot und Vertragsschluss


4.  Widerrufsrecht


5.  Preise und Versandkosten


6.  Lieferung


7.  Zahlung & Versandbedingungen


8.  Aufrechnung & Zurückbehaltungsrecht


9.  Eigentumsvorbehalt


10.  Vertragstext


11.  Gewährleistung

12.  Gerichtsstand
 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

 

1. Geltungsbereich
      

 Für alle Lieferungen von Gadenstätter KG an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft über den Onlineshop zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Verbrauchers widersprochen.                                                                                         

2. Vertragspartner 

 

Der Kaufvertrag kommt zustande mit 

Gadenstätter KG
      

Franz-Josef-Straße 5
      

A-5700 Zell am See

             

Österreich
      

Tel. +43 6542 /72644-0
      

Fax +43 6542 /72644-5

      

GF : Angelika Gadenstätter
      

Firmenbuchnummer : 25155v
      

ATU 33 72 61 08


Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags:


von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr und

von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr



unter der Telefonnummer

+43 6542 72644-0


sowie per E-Mail unter:

gadenstaetter@sbg.at


 

 

3. Angebot und Vertragsschluss 


3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten.


3.2 Durch Anklicken des Bestellen-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite gelisteten Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen. Die Nutzung zugelassener Sofortzahlungsarten durch den Kunden führt trotz Kaufpreis- bzw. Entgeltzahlung noch nicht zum Abschluss eines Vertrages. Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt in jedem Fall durch Bestätigung in Textform (z.B. Email), in welcher dem Kunden die Bearbeitung der Bestellung oder Auslieferung der Ware bestätigt wird oder durch Zusendung der Ware. 

Sollte der Kunde binnen 8 Tagen keine Auftragsbestätigung oder Mitteilung über die Auslieferung bzw. keine Ware erhalten haben, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden. Gegebenenfalls        bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

 

4. Widerrufsrecht 

4.1. Widerrufsrecht für Verbraucher in Österreich  

( Achtung: für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland gilt Punkt 4.2 )

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsetzverträgen.

Die Frist für den Widerruf eines Verbrauchers gem. KSCHG vom Vertragsschluß beträgt 7 Werktage. Samstage, Sonn- und Feiertage zählen nicht mit. Sie beginnt bei Lieferungen von Waren mit deren Lieferung. Der Tag des Auslösens der Frist (Lieferung) zählt nicht mit. Der Widerruf kann ohne Angabe von Gründen schriftlich per Fax oder Brief innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen an die untenstehende Adresse erfolgen:

 

Gadenstätter KG


Franz-Josef-Straße 5


A-5700 Zell am See


Österreich


Tel. +43 6542 /72644-0


Fax +43 6542 /72644-5



GF : Angelika Gadenstätter



 

4.1a Widerrufsfolgen:


Tritt der Verbraucher nach § 5e KSCHG vom Vertrag zurück, so hat Zug um Zug, der Unternehmer die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen zu erstatten und der Verbraucher die empfangenen Leistungen zurückzustellen und dem Unternehmer ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließlich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Leistung zu zahlen; die Übernahme der Leistungen in die Gewahrsame des Verbrauchers ist für sich allein nicht als Wertminderung anzusehen. 



 

4.1b Ausnahmen vom Rücktrittsrecht (§ 5f KSchG) 

- Waren, die auf Grund Ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder

- Nach Kundenspezifikation angefertigte (z.b. maßgefertigte, abgeänderte, nach Kundenwunsch bestickte, persönlich bestellte Ware ) oder auf die persönlichen    Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Waren oder

- Wenn mit der Ausführung der Dienstleistung vereinbarungsgemäß innerhalb von 7 Werktagen ab Vertragsabschluss begonnen wurde. (§ 5f Z 1 KSchG)

4.1c Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes

Paketversandfähige Waren sind vom Verbraucher zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen.


Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
     

Ist der Kunde Unternehmer (gem. §1 KSCHG) so ist ein Widerruf gem. Punkt 4 ausgeschlossen.

 

4.2. Widerrufsrecht für Kunden mit Wohnsitz Deutschland:



Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Kalendertagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:



 

Gadenstätter KG


Franz-Josef-Straße 5


A-5700 Zell am See



Österreich


Fax +43 6542 72644-5



e-mail: gadenstaetter@sbg.at


http://www.gadenstaetter.com



 

4.2a Widerrufsfolgen:



Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. (§ 357 Abs.3 BGB) Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

 

 4.2b Ausnahmen vom Rücktrittsrecht (§ 5f KSchG)

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigte (z.b. maßgefertigte, abgeänderte, nach Kundenwunsch bestickte, persönlich bestellte           Ware ) oder auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Ware oder 


- die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
 

- es sei denn, dass der Verbraucher seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.



 

4.2c Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes

Paketversandfähige Waren sind vom Verbraucher zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen. 

Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Machen Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch (siehe Widerrufsbelehrung), haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. (§ 357 Abs.2 BGB)

 

5. Preise und Versandkosten 

5.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.


5.2 Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten, sie sind über die Seite „Zahlung und Versand“ aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

 

6. Lieferung


6.1 Die Lieferung erfolgt nach Österreich und Deutschland. Andere Länder auf Anfrage. Die Bedingungen für Zahlung und Versand finden sich unter der gleichnamigen Schaltfläche in der Navigation. 

6.2 Die Lieferzeit beträgt bis zu 10 Tagen . Auf evtl. abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.

 

7. Zahlung & Versandbedingungen 

7.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Überweisung oder Kreditkarte (Mastercard/Visacard). EU-weit ausgenommen Schweiz. Ausschließlich per Vorauskasse.

7.2 Die Bedingungen für Zahlung und Versand finden sich unter der gleichnamigen Schaltfläche in der Navigation.



7.3 Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitigem Abschluss eines adäquaten Deckungsgeschäftes aus einem vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und im Falle des Rücktritts etwa bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.

      

7.4 Als Verbraucher wird der Kunde gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Anbieter und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen. Die Gewährleistungsansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.
 Soweit der Kunde Verbraucher ist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware durch das beauftragte Transportunternehmen an den Kunden über, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Ist der Kunde kein Verbraucher, erfolgt die Lieferung und Versendung auf seine Gefahr.

 

8. Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht 

Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.
 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

 

9. Eigentumsvorbehalt 

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

 

10. Vertragstext



Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Soweit Sie ein Kundenkonto erstellt haben, können Sie Ihre Kundendaten jederzeit unter 'Kundenlogin' einsehen. Die Bestelldaten Ihrer Bestellung werden Ihnen per E-Mail zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

 

11. Gewährleistung



Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei berechtigt beanstandeten Mängeln wird entweder kostenloser Ersatz oder Verbesserung vorgenommen wofür eine angemessene  Frist einzuräumen ist. Kommt ein Austausch oder eine Verbesserung nicht in Betracht (nicht möglich, zu hoher Aufwand), dann hat der Käufer Anspruch auf Preisminderung bzw. wenn der Mangel nicht geringfügig ist, Aufhebung des Vertrages.

 

12. Gerichtsstand



Es gilt die Anwendung österreichischen materiellen Rechts vereinbart soweit keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen. Das UN Kaufrecht sowie sämtliche Bestimmungen, die sich auf das UN Kaufrecht beziehen, werden ausdrücklich ausgeschlossen. Für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.



 

Stand: 10.12.2012